Leitfaden

Aus Wissensdatenbank
Wechseln zu: Navigation, Suche

Konflikte zwischen Verhandlungsparteien verhindern häufig eine schnelle und und für alle Seiten vorteilhafte Umsetzung von Umstrukturierungen in UnternehmenDer Begriff des Unternehmens ist im deutschen Recht nicht einheitlich definiert, bezieht sich jedoch auf eine bestimmte Funktionseinheit, die wirtschaftlich oder ideell zu einem bestimmten Zweck tätig ist (juristische Person z.B. GmbH mit Gewinnerzielungsabsicht). Für das Arbeitsrecht ist dabei die Abgrenzung des Unternehmens- zum Betriebsbegriff wichtig, da davon die Anwendungsmöglichkeiten bestimmter Normen abhängig sind. Unternehmen können sich einer oder mehrerer Betriebe bedienen, um die Unternehmensziele umzusetzen. Der Betrieb ist dabei eine organisatorisch selbstständige Funktionseinheit innerhalb des Unternehmens. Bestimmte Normen aus dem Betriebsverfassungsrecht unterscheiden zwischen den Begriffen, so z.B. bei der Gründung eines Gesamtbetriebsrats..
Daher hat die BLC GmbH einen Leitfaden für eine konfliktarme Umsetzung von Restrukturierungen und Betriebsänderungen entwickelt. Lesen Sie darin, welche kooperative Projekt-Handlungsweise die BLC vorschlägt.

Bitte schreiben Sie uns, wenn Sie mehr zu diesem Erfolg versprechenden Thema wissen möchten: Kontaktformular.

DateinameDatumGröße
BLC Kooperativer Ansatz Mitbestimmung.pdfMar '171.1 MB



BLC-Standuppaddler-Dobberstein.jpg